Formel 1

(Letzte Aktualisierung: 04.09.2018)

Neben den folgenden Sonderregeln gelten auch die allgemeinen Wettregeln. Die Sonderregeln haben trotzdem Vorrang gegenüber den allgemeinen Regeln.

1.) Die von der FIA bekannt gegebene offizielle Zeit im Qualifying ist zu verwenden, um die Gewinner aller Wetten zum Qualifying zu bestimmen.

2.) Team Head-to-Head (H2H) Wetten: Die Wetten werden nach dem Team ausgewertet, das in den offiziellen Ergebnissen der FIA das am besten platzierte Fahrzeug hat. Hat keines der Teams Fahrzeuge in der Wertung, gewinnt das Team, dessen Fahrzeug die meisten Runden absolviert hat. Hat keines der Teams Fahrzeuge in der Wertung, und die besten Fahrzeuge beider Teams haben gleich viele Runden absolviert, sind alle Wetten ungültig. Wenn mindestens eines der beiden Teams mit weniger als zwei Fahrern an den Start geht, sind alle Wetten ungültig.  Während oder nach dem Rennen disqualifizierte Fahrer werden als "nicht klassifiziert" mit 0 Runden angeführt. 

Freies Training und Qualifying: Wenn mindestens einer der Fahrer entweder nicht zur Session antritt oder seine Einzelsession nicht mit einer offiziellen Rundenzeit beendet, sind alle Wetten ungültig

Länder Head-to-Head Wetten: Die Regel gilt sinngemäß.

3.) Fahrer Head-to-Head (H2H) Wetten:

  • Freies Training und Qualifying: Wenn mindestens einer der beiden Fahrer entweder nicht zur Session antritt oder seine Einzelsession nicht mit einer offiziellen Rundenzeit beendet, sind alle Wetten ungültig
  • Rennen: Wenn mindestens einer der beiden Fahrer nicht zum Start erscheint, sind alle Wetten ungültig. Wenn einer oder beide Fahrer sich nicht im Endklassement platzieren, wird der Fahrer, der mehr Runden absolvierte, zum Sieger erklärt. Platzieren sich beide Fahrer nicht im Endklassement und weisen die gleiche Anzahl vollständig absolvierter Runden auf, sind alle Wetten ungültig. Während oder nach dem Rennen disqualifizierte Fahrer werden als "nicht klassifiziert" mit 0 Runden angeführt.

4.a) Erreicht Fahrer X eine Platzierung im Endklassement? Wetten werden gemäß den offiziellen Ergebnissen der FIA bewertet. Wenn ein Fahrer in einem Rennen nicht an den Start geht, werden alle Wetten auf diesen Fahrer ungültig. Fahrer, die an einem Rennen nicht teilnehmen, werden in den offiziellen Rennergebnissen als "DNS" klassifiziert. Disqualifizierte Fahrer werden als "nicht klassifiziert" angeführt.

4.b) Wie viele Fahrzeuge werden im Endresultat geführt? Disqualifizierte Fahrzeuge werden als "nicht klassifiziert" angeführt.

5.) "Crash-Wette": Ein Crash zwischen zwei Formel-1-Fahrzeugen tritt nur auf, wenn einer der beiden Fahrer aufgrund des Zusammenstoßes das Rennen nicht beenden kann. "Nicht beendet" bedeutet ein Ausscheiden in der ersten Runde nach dem Zusammenstoß zwischen den beiden Kontrahenten. Sind beide Fahrer in der Lage, nach dem Zusammenstoß mehr als eine Runde weiterzufahren, wird dies nicht als Crash angesehen.

6.) Wie viele Autos beenden die 1. Runde nicht? Nur diejenigen Fahrer, die tatsächlich an einem Rennen teilnehmen (auch von der Boxengasse), werden miteinbezogen. Fahrer, die an einem Rennen nicht teilnehmen, werden in den offiziellen Rennergebnissen als "DNS" klassifiziert. Fahrer, die während oder nach einem Rennen disqualifiziert werden, zählen nicht für diese Wette.

7.) Safety-Car: Wird ein GP-Rennen mit einem Safety Car (zum Beispiel aufgrund schlechten Wetters) anstelle der Startampel begonnen, dann wird diese Phase für Wettzwecke nicht als Safety-Car-Phase betrachtet. Dasselbe gilt für Safety-Car-Phasen bei einer Startwiederholung direkt nach einer roten Flagge. Ein virtuelles Safety Car zählt im Wettbetrieb als normales Safety Car.

8.) Erster Ausfall im Rennen? Damit Wetten bewertet werden, muss der Fahrer in dem Rennen tatsächlich an den Start gehen (auch von der Boxengasse). Wenn ein Fahrer in einem Rennen nicht an den Start geht, werden alle Wetten auf diesen Fahrer ungültig. Fahrer, die an einem Rennen nicht teilnehmen, werden in den offiziellen Rennergebnissen als "DNS" klassifiziert. Fahrer, die während oder nach einem Rennen disqualifiziert werden, zählen nicht für diese Wette.

9.) Welches Team verzeichnet den ersten Ausfall im Rennen? Wenn ein Team nicht mit mindestens einem Fahrer in das Rennen geht, werden alle Wetten für dieses Team ungültig. Fahrer, die an einem Rennen nicht teilnehmen, werden in den offiziellen Rennergebnissen als "DNS" klassifiziert. Disqualifizierte Fahrer zählen nicht für diese Wette.

10.) Holt Fahrer X in diesem Rennen Punkte? Wenn ein Fahrer in einem Rennen nicht an den Start geht, werden alle Wetten auf diesen Fahrer ungültig. Fahrer, die an einem Rennen nicht teilnehmen, werden in den offiziellen Rennergebnissen als "DNS" klassifiziert. Während oder nach dem Rennen disqualifizierte Fahrer werden als "keine Punkte" angeführt.

11.) Holen beide Fahrer von Team X Punkte im Rennen? Damit Wetten bewertet werden, müssen beide Fahrer in dem Rennen tatsächlich an den Start gehen. Fahrer, die an einem Rennen nicht teilnehmen, werden in den offiziellen Rennergebnissen als "DNS" klassifiziert. Während oder nach dem Rennen disqualifizierte Fahrer werden als "keine Punkte" angeführt.

12.) Wie viele Autos von Team X erreichen eine Platzierung im Endklassement? Damit Wetten bewertet werden, müssen beide Autos in dem Rennen tatsächlich an den Start gehen. Autos, die an einem Rennen nicht teilnehmen, werden in den offiziellen Rennergebnissen als "DNS" klassifiziert oder gelten als für das Rennen nicht qualifiziert. Disqualifizierte Fahrer werden als "nicht klassifiziert" angeführt.

13.) Schnellster Boxenstopp des Rennens: für Wetten wird die Zeit zwischen dem Eintritt und dem Verlassen der Boxengasse als Dauer des Boxenstopps gewertet.  Wenn die Boxengasse aufgrund einer Strafe befahren wird, zählt dies nicht als Boxenstopp. Normale Fahrten durch die Boxengasse. z.B. hinter einem Safety Car oder für das Abwarten einer Zeitstrafe zählen nicht für diese Wette, alle 4 Reifen müssen gewechselt werden.