Cricket

Neben den folgenden Sonderregeln gelten auch die allgemeinen Wettregeln. Die Sonderregeln haben jedoch Priorität gegenüber den allgemeinen Wettregeln.

1.) Endet ein Ein-Tages-Spiel mit einem Unentschieden und wurde diese Option nicht in den Wetten angeboten, dann gilt die Dead-Heat-Regel (B1.7).

2.) "Ungerade oder Gerade"-Wetten: Ist das Ergebnis 0, werden die Wetten als Gerade ausgewertet.

3.) Gesamtscore-Wetten (alle Wetten, deren Wettoptionen "mehr als/weniger als" enthalten): Wird ein Over/Innings im normalen Spielverlauf verkürzt, sind alle Wetten gültig. Wird ein Over/Innings aus einem Grund außerhalb des normalen Spielverlaufs (z.B. Schlechtwetter) abgebrochen oder abgekürzt, sind alle Wetten ungültig, außer die höchste mögliche Wettoption wurde bereits erreicht.

4.) Runs pro Spielabschnitt (Anzahl der Runs in einem definierten Spielabschnitt): Damit die Wetten gelten, müssen 20 Overs beendet sein.