Badminton

Neben den folgenden Sonderregeln gelten auch die allgemeinen Wettregeln. Die Sonderregeln haben jedoch Priorität gegenüber den allgemeinen Wettregeln.

1.) Wenn ein begonnenes Match aus irgendeinem Grund nicht beendet wird, sind alle Wetten, die auf den Spielausgang abgeschlossen wurden, ungültig.

2.) Satzwette (Genaues Ergebnis): Die Wette bezieht sich auf das genaue Endergebnis nach Sätzen.

3.) Satzgewinner: Diese Wette bezieht sich auf den Gewinner eines bestimmten Satzes. Der entsprechende Satz muss beendet sein, damit die Wette gültig ist.